Über mich

Schon immer, seit ich das erste Mal eine eigene Kamera in Händen gehalten habe, faszinierte mich die Möglichkeit die Welt um mich herum in Bildern fest zu halten. Kurze vergängliche Momente in etwas von Dauer zu verwandeln und so mit anderen teilen, zu können.

So bin ich endlich, nach einigen Umwegen, 2009 bei meinem Traumberuf gelandet.

Seither lerne ich jeden Tag dazu und meine Liebe zur Fotografie ist noch nicht erloschen. Jedesmal freue ich mich wieder, wenn ich den Menschen denen ich begegne, ein Lächeln entlocken kann. Immer wieder ist es zu tiefst befriedigend, so etwas Produktives zu tun und mehr Wert zu schaffen.

Werdegang

Los ging alles damals als Kind mit einer Olympus XA. Das hat meine Neugierde geweckt und ich bin losgezogen, die Welt zu entdecken. Später dann konnte ich mir meine erste eigene Spiegelreflex kaufen, eine Nikon F-301. Als dann Autofokus aufkam, bin ich schließlich bei meiner Nikon F4 gelandet.

Weil dann aber Kinder und Beruf meine Zeit verschlangen, ist die Fotografie verwaist und erst 2005 bin ich wieder, dann digital, eingestiegen. Damals konnte ich eine Olympus E-1 günstig kaufen und meine Leidenschaft wurde neu entfacht. Nach einigem Hin und Her reifte der Entschluß nun endlich doch den  Schritt in die Selbständigkeit zu machen.

Heute blicke ich also auf 10 Jahre als selbständiger Fotograf zurück und bereue nur es nicht schon früher gemacht zu haben….

Was mich zur Zeit beschäftigt

Langzeitbelichtungen
Landschaften und Städte
Fotoprojekt Zugereiste in Gera
Willst Du mitmachen?
Aktfotografie
Körperlandschaften
Ausbildung
Fotografenausbildung an der SBBS Gera
Architekturausstellung Osterburg
Vernissage vorbereiten
Akquise
Schulfotografie
Radio Paradise
Lieblingsmusik
Neue Fotobücher
Gregory Hensler, Ansel Adams
Hochzeitsfotografie
Das Schönste!